Corona-Schutzkonzept

1. Einleitung
Das Schutzkonzept richtet sich an alle teilnehmenden Kinder, Jugendliche und Eltern, an die Kursleiterinnen und Kursleiter, an die Begleitpersonen und das Team des Ferienpasses Uznach. Das Schutzkonzept beschreibt, welche Vorgaben während dem Ferienpass eingehalten werden müssen. Wir sind uns bewusst, dass wir es mit gemischten, altersübergreifenden Gruppen mit Kindern zwischen 6 – 13 Jahren zu tun haben. Aus diesem Grunde ist es Teil unseres Schutzkonzeptes, dass wir die Teilnehmerzahlen pro Kurs auf 10 Kinder reduziert haben.

2.Ziel der Massnahmen

Ziel der Massnahmen ist es, eine Ansteckung durch das Coronavirus während dem Ferienpass zu vermeiden und alle Personen bestmöglich und nach den Vorgaben des Bundes und der Kantone zu schützen.

3. Gesetzlicher Rahmen

Grundsätzlich gelten die vom Bundesrat verordneten Massnahmen und Regeln als verbindlich, jeweils nach dem aktuellsten Stand.

Quelle: https://www.sg.ch/tools/informationen-coronavirus/kantonale-massnahmen.html

4. Maskenpflicht

Für alle Kursleiterinnen, Kursleiter, Begleitpersonen, Eltern und das FEPA-Team gilt eine generelle Maskenpflicht.

Für Kurse, die in den Schulräumlichkeiten (Werkraum Letziturnhalle, Werkraum Letzischulhaus, Schulküche, Mehrzweckraum, Labor, Singsaal) stattfinden, gilt das Schutzkonzept der Schule Uznach:

Primarschüler sind von der Maskenpflicht befreit, für Oberstufenschüler ist die Maske Pflicht.

Für Sportkurse in den Turnhallen (Letzi und Bifang) in Uznach gilt das Tragen der Gesichtsmasken für alle Kinder beim Eintreten in das Gebäude. In der Halle, beim Ausüben des Sports, darf die Maske abgezogen werden.

Bei den externen Kursen halten sich bitte alle an die Richtlinien des jeweiligen Veranstalters und nach den geltenden Massnahmen des BAG und des Kantons (Im Zweifelsfall eine Gesichtsmaske in Reserve dabei haben).

Im ÖV und in öffentlich zugänglichen Gebäuden gilt die Maskenpflicht ab 12 Jahren.

Wartet ein Familienmitglied eines Kursteilnehmers auf ein Testresultat, bitten wir das teilnehmende Kind mit Maske zu erscheinen.

5. Hygieneregeln

Regelmässig und gründlich die Hände waschen oder desinfizieren.

Bei Krankheitssymptomen unbedingt zu Hause bleiben.

Regelmässiges Lüften der Räumlichkeiten.

6. Distanzregeln

Bitte Abstand von 1.5 m beachten. (Erwachsene untereinander, Kind – Erwachsene)

7. Allgemeine Bestimmungen

- Die Erwachsenen werden gebeten, die Angebote oder die Räumlichkeiten in denen die Kurse stattfinden zu meiden.

- Es werden Präsenzlisten geführt, die 14 Tage aufbewahrt werden.

- Fahrgemeinschaften werden nicht empfohlen.

- Bei Sportkursen: Bitte umgezogen und in Turnkleidern erscheinen. Kein Duschen möglich.

- Bitte Verpflegung / Znüni und Trinkflasche nicht untereinander teilen.

8. Verantwortliche Person

Das FEPA-Team ist zusammen mit den Kursleitern bemüht, die Schutzmassnahmen einzuhalten.

Diesbezüglich steht Petra Birchmeier in Kontakt mit der Gemeinde und dem Kanton SG.

Wir freuen uns sehr über die Durchführung des Ferienpasses.